Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Umwelt- und Naturprojekte

  • null

    Umwelt

  • null

    Training

  • null

    Theater

null
Spielerisch Kompetenzen gewinnen, den Planeten verstehen und schützen

Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) möchte Menschen dazu befähigen, so zu leben und zu wirtschaften, dass heutigen und zukünftigen Generationen auf allen Erdteilen vergleichbare Ressourcen und Verwirklichungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen und stehen werden. BNE verfolgt das Ziel, Menschen aller Alters- und Bevölkerungsschichten zu einem nachhaltigen Handeln zu bewegen. Dabei verknüpft sie ökologische, ökonomische und soziale Dimensionen.

In der Schule ist BNE insbesondere in gesellschafts- und naturwissenschaftlichen Fächer wie Biologie, Erdkunde und Politik angesiedelt. Die Wichtigkeit der BNE in den Lehrplänen wird unter anderem im Bericht der Kultusministerkonferenz hervorgehoben*. So fordert z.B. das Land Nordrhein-Westfalen, BNE „integrativ als Bestandteil der allgemeinen Bildung zu begreifen und einzulösen“*.

*Bericht der Kultusministerkonferenz vom 13.12.2012 „Zur Situation und zu Perspektiven der Bildung für nachhaltige Entwicklung“

null

BNE-Theaterprojekte von Max Moenikes

Umweltschutz und Theater in einem Projekt vereint

Ein wichtiger Schritt zur Lösung von Umweltproblemen ist das Verstehen. Verständnis entsteht durch intensive Beschäftigung mit den beteiligten Akteuren. In meinen BNE-Projekten sind die Teilnehmer nicht nur Zuschauer, sondern schlüpfen selbst in die Rolle der Akteure. Durch die Verkörperung fremder Rollen können Beweggründe von Privatpersonen und Organisationen im Nachhaltigkeitsdiskurs besser nachvollzogen werden.

Erkenntnisgewinne erfolgen durch die theaterpädagogische Herangehensweise nicht nur auf kognitiv-rationaler, sondern auch auf körperlich-emotionaler Ebene. Die Verknüpfung dieser beiden Ebenen ist neben dem Spaßfaktor ausschlaggebend für den Lernerfolg in den BNE-Projekten.

null

Earth Evacuation

Ein Umwelttheater-Projekt für Schüler ab der 7. Klasse

Auf der Raumstation EOS im Jahr 2117 herrscht helle Aufregung: Nicht nur, dass die Erde aufgrund wachsender Umweltprobleme nicht mehr bewohnbar ist. Nur mit einer Warnung, die die Bewohner per Zeitkapsel in das Jahr 2017 schicken, können sie das Aussterben der menschlichen Spezies noch verhindern.

In dieser Bildungseinheit sind die Schüler auf rationaler und emotionaler Ebene aktiv in die Lösungsentwicklung eingebunden. Das Konzept der Earth Evacuation wurde am Deutschen Museum in München als ausstellungsbegleitendes Projekt durchgeführt.

Zielgruppe: Schüler ab 12 Jahren

Dauer: 90 bis 180 Minuten

Mein Tipp: Die Earth Evacuation eignet sich besonders gut als Einführungs-Veranstaltung und liefert Anstoß zur Nachbereitung des Themas im Unterricht.

_MG_1695
Der Mensch verändert seit Jahrhunderten das Klima. Doch wie sieht die Welt in hundert Jahren aus?
null

Mach dem Klimawandel eine Szene!

Ein vertiefendes Projekt mit aufwendigem Planspiel

Mach dem Klimawandel eine Szene! spielt wie die Earth Evacuation auf der Raumstation EOS, der letzten Zufluchtsstätte der Menschheit im Jahr 2116. Die Erde ist aufgrund des Klimawandels, Wüstenbildungen und Artensterben nicht mehr bewohnbar. Im Rahmen einer Rettungsaktion versammelt der Erinnerungswächter Memorion seine Juniorwissenschaftler, um per Zeitkapsel eine Warnung in die Vergangenheit zu schicken.

An die körperlich-emotionale Arbeit mit der Zeitkapsel schließt in Mach dem Klimawandel eine Szene! ein aufwendiges Planspiel an. Im Rahmen des Planspiels versetzen sich die Schüler in die Rollen von Akteuren aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft im Jahr 2016 hinein. Das Projekt schließt mit einer moderierten Diskussionsrunde ab, in der die Schüler die vorbereiteten Rollen darstellen und miteinander agieren.

  • Zielgruppe: Schüler ab 12 Jahren
  • Dauer: halb- bis ganztägig
null

Individuelles BNE Thema

Ihr Wunschthema noch nicht wiederentdeckt

Im Bereich BNE können Sie unter zahlreichen Themen auswählen. Das Spektrum reicht vom eigenen Schulgarten bis hin zur Urwaldgefährdung in Brasilien, vom kleinsten Waldbach bis hin zum Meeresspiegelanstieg. Auch aktuelle gesellschaftspolitische Themen wie die Flüchtlingsdebatte, Konsumgesellschaft und Energiewirtschaft gehören zum großen Arbeitsfeld der BNE.

Haben Sie in den oben stehenden Projekten Ihr Wunschthema noch nicht wiederentdeckt? Haben Sie noch weitere Ideen, die Sie mit meiner Unterstützung umsetzen wollen? Dann kontaktieren Sie mich. Ich freue mich über Ihre Anregungen und eine kreative Zusammenarbeit.

Kinder und Jugendliche in der Weltretter-Woche